Kaufberatung Zafira

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Hallo Snake64
Zunächst Danke für Dein Posting.
Verstehe Deine Irriteritheit. Zur Erklärung. Das Budget war begrenzt und es wurde der Bee wie erwähnt gekauft. Leider kristalisiert sich heraus das dieser Bee ein Groschengrab ist. ( Bremsen hinten, Gebläse Motor, PDC, Feuchtigkeit in Scheinwerfer und Frontscheibe,Zahnriehem seit 6.2018 laut Opel nicht gewchselt) was noch kommt weis ich nicht. Und Falls meine Umschulung genehmigt werden sollte erhöht sich mein Budget auf 9500 plus mein Bee. Daher wollte ich mich Informieren welches Auto ich bekomme und ob ich nach einem Cee oder doch wieder ein Bee umsehen sollte.
 

RVQP

Vielschreiber
Man kann das ESP deaktivieren, wenn man die SPORT Taste hat.
Ein paar Sekunden gedrückt halten, dann steht im Display ESP OFF und die Lampen leuchten.
Bei der PDC ist mit Sicherheit wie bei mir das Kabel durchgescheuert. Entweder vom Verwerter holen oder in der Bucht.
Hast du Teilkasko? Da kommt man an eine neue Frontscheibe.
Scheinwerfer undicht? Verwerter.
Gebläsemotor? Verwerter
Bremsen hinten? Original ATE für 60 Euro in der Bucht.
Man muss nur den Zahnriemen wechseln, weil die Wasserpumpe vom Rippenriemen angetrieben wird und nicht wie beim Z18XE vom Zahnriemen.

Was ich sagen will, mit ein bisschen KowHow und Beziehungen kriegt man alles hin. Du würdest viel Geld kaputt machen, wenn du ihn so abgibst und nach was anderem suchst.
Du wohnst gar nicht so weit weg von mir und ich könnte dir bei PDC, Bremsen hinten, Scheinwerfer und Gebläsemotor helfen. Ich habe das Werkzeug (Auslesegerät, Bremskolbenrückstellwerkzeug...) und die Erfahrung.


Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

snake64

sehr hilfsbereit
Danke für Deine Erklärung. Ich stand kürzlich auch vor der Situation ein anderes Auto kaufen zu müssen.
Nach 2 Zafira A sollte es was anderes werden. Zur engeren Auswahl gehörte Volvo V70, Toyota Verso und
Subaru Forester. Wenn es nicht unbedingt ein Zafira sein muss, gibt es durchaus gute oder vielleicht auch
bessere Alternativen.
Dieses nur mal einfach als Denkanstoß.
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Danke für Euren Tipps. Bin auch der Meinung das KowHow und Beziehungen hilfreich sind. Mir fehlt es aber an beidem.Bei meinem Vorgänger Auto habe ich auch mansches selber gemacht, aber seit dem Zafira fehlt mir das wissen und meine Bewegungseinschränkungen sind mehr geworden. Dadurch redet man sich selber ein, man weis nichts mehr und man kann nix selber mehr machen. Man traut sich einfach nichts mehr zu.
Teilkasko habe ich leider nicht. Ist eigentlich der PDC TÜV relevant wie z.B der ABS Sensor? Was kostet ein Zahnriehmen wechseln? Kennt jemand ein Verwerter der Zafira Teile hat, und vielleicht auch einbaut die Teile?
Ein SUV kann ich mir nicht wirklich als alternative Vorstellen. Benötige schließlich 7 Sitzer und geringen Spritverbrauch. Undder Toyota Verso bin ich in der Taxivariante gefahren. Hier Klappert ja fast alles.Und noch etwas, kann man mein Bordcomputer auf Farbe umstellen? Opel in Bornheim behauptet das es nicht geht.
 

RVQP

Vielschreiber
Hast du ein GID? Also die monochrome Variante? Man könnte einen Farbbildschirm (CID) einbauen. Es wird nur aufwendiger, wenn du nur ein TID hast, also nur Datum, Uhrzeit und vielleicht noch Radiosender. PDC ist nicht TÜV relevant. Zahnriementeile kosten um die 110 Euro.
Wie gesagt, mein Angebot steht.
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Ja habe die GID Variante. Also gelb und schwarz im Display. Mit Radiosender, Temperatur, Spritverbrauch, Klima,Uhrzeit und Datum. Hatte im Forum gelesen, man könnte in Farbe umstellen über OPDII. Da über Farbe einfacher ist abzulesen wollte ich das auch haben. Extra Display muss nicht sein.
Wie meinst Du das mit dem "Du würdest viel Geld kaputt machen"? Habe da jetzt schon 2200 Euro reingesteckt, plus kaufpreis. Was mache ich da Geld kaputt, wenn ich nicht weis was ich noch alles machen muss. TÜV ist im DEZ 19 fällig.
Und was kosten Deine Dienst bei Zahnriehmenwechsel?
 

RVQP

Vielschreiber
Ein Beispiel. Ich verkaufe ein Auto, weil ich 500 Euro hätte reinstecken müssen. Ich bekomme für das 3500 Euro und kaufe für 6000 Euro ein anderes.
Was du hast, weisst du. Was du bekommst, weisst du nicht.
Das neue Auto hat andere Probleme.

Hätte ich die 500 Euro reingesteckt, hätte ich an den Punkten schon mal Ruhe.

Für den Zahnriemen braucht man Spezialwerkzeug, um die Nockenwellenräder zu blockieren. Das habe ich leider nicht.
Aber Bremsen, Scheinwerfer umbauen, PDC checken kann ich.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Mal ein Trauriges Update posten möchte.
Zahnriehmen sollte heute gewechselt werden. Dann ruft mich Werkstatt an und erzählt: Federbein vorne gebrochen, tiefe Riefen in Bremsscheibe hinten trotz wechsel vor 5000 KM, Wasserpumpe verliert Öl, Ventildeckel undicht, Radlager Buchsen ausgeschlagen, Bremssattel hinten ebenso merkwürdig, kann aber erst nach zerlegen der Bremse festgestellt werden was da los ist. Ob noch etwas Beanstandet wurde weis ich nicht mehr genau, habe abgeschaltet bei den Summen an Reparaturkosten. Darf nicht mal Auto abholen, da nicht mehr verkehrstüchtig ist laut Opel. Nun stehe ich da mit dem Bee. Rentenversicherung hat noch keine genehmigung erteilt für Umschulung. Und mein Geld reicht nicht für die ganzen Reparaturen.
Zumindestens Klima läuft wieder, auch der Auspuff wurde schon wieder repariert.
 

DerEisMann

sehr hilfsbereit
Boardunterstützer
Wie soll denn die Wasserpumpe Öl verlieren?
Liest sich schon Merkwürdig, zudem was haben sie am Auto sonst zu Schaffen wenn nur der Zahnriemen im Auftrag war,.

Die Werkstatt darf das Auto übrigens nicht Einbehalten, Sie können dich Aufklären und dann geht die Verantwortung auf dich über.
Anders sehe es aus wenn die die Rechnung nicht bezahlt hättest.

Ohne dir persönlich nicht zu nahe zu treten, liest sich so als wenn sie in dir ein leichtes Opfer gefunden hätten.
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Danke für Dein Posting DerEisMann,
Übrigens könnte ich die Woche jeden Tag eine große Abkühlung bekommen, bitte?
Spass bei seite, kenne mich wirklich nicht so gut mit dem Zafira aus. Opfer wäre also Möglich, vor allem morgens Auto bringen, abens abholen. Vor meiner Erkrankung war ich bei jeder Reperatur persönlich dabei nur mitlerweile lässt meine Kraft dafür nach.
Vielleicht Wasserpumpe undicht? Habe wohl nicht so gut zugehört. Soll morgen in Werkstatt kommen, dort wollten die mir alles erklären.
Aber mit den Mängeln kann schon sein, bei Reifenwechsel wurde mir ähnliches gesagt in anderer Werkstatt, nur die haben nix wegen Bremsen gesagt und Wollten Zahnriehmen mit Wasserpumpe wechseln, bei Opel nur Zahnriehmen ist natürlich preiswerter für mich.
Mit dem Auto nicht einbehlten könntest Du Recht haben, da ich aber ein Kleinkind transportiere bin ich da vorsichtig.
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Nachtrag
Wasserpumpe undicht; Wärmetauscher schwer undicht; Beide Stossdämper Rostig aber Dicht; Ventildeckeldichtung Undicht; Bremsleitung Hinterachse beginnende Korrision; Buchsen Hinterachse Ausgerissen; Bremsscheibe Extreme Rillen/Riefen; Bremsbeläge großer Verschleissunterschied; Bereich Bremssatel hinten undichtigkeit.
Sag nur Teuer, Teuer. Bin Beschissen worden beim Kauf.
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Hallo MisterY,
Wärmetauscher stand auf der Rechnung von Opel was alles gemacht werden muss. Ich weiss nicht ob oder wo der Wärmetauscher verbaut ist.
 

UmHimmelsWillen

hilft gerne
Also wenn du so ca 8,5 L auf 100km verschmerzen kannst....
11.000 ist hab schön happig
mit 7 Jahren sollte der schon einen neuen Zahnriemen haben mit Wasserpumpe (?)
Mein Innovation fast gleich , ein Jahr älter, von Privat mit 93000 km und Satz Aluwinterstiefel 8000 €
Ob das jetzt hier 3000 Mehrwert sind ?
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Hallo UmHimmelsWillen
Vielen Dank für Dein Posting und Meinung.
Habe mir gar nicht vorgestellt das so Schwierig ist einen Bee für mein Budget zu finden.8,5L sind schon stark an der Schmerzgrenze.
Suche doch nur zuverlässiges Auto welches mich täglich von A nach B bringt und kein Diesel ist wegen den Fahrverbote, hohe Sitzposition und Automatikgetriebe. Und wenig KM Laufleistung.
 

UmHimmelsWillen

hilft gerne
Hallo UmHimmelsWillen
Vielen Dank für Dein Posting und Meinung.
Habe mir gar nicht vorgestellt das so Schwierig ist einen Bee für mein Budget zu finden.8,5L sind schon stark an der Schmerzgrenze.
Suche doch nur zuverlässiges Auto welches mich täglich von A nach B bringt und kein Diesel ist wegen den Fahrverbote, hohe Sitzposition und Automatikgetriebe. Und wenig KM Laufleistung.

evtl würde ja auch ein Meriva reichen
 

RVQP

Vielschreiber
Ich finde ihn auch überteuert, auch wenn er genial ausgestattet ist.
Wobei ich sagen muss, das eine geringe Laufleistung nicht immer toll sein muss.
Viele Kurzstrecken und viel stehen schaden der Technik mehr, als wenn sie stets bewegt wurde. Ich hatte zum Beispiel einen Vectra B, gekauft mit 260.000 km und ich habe 50.000 km ohne eine Reparatur am Motor/Getriebe draufgefahren, sogar die Klimaautomatik funktionierte.
Es handelt sich hier um eine sogenannte Easytronic, ein automatisiertes Schaltgetriebe mit elektronischer Kupplungsbetätigung. Einer der Vorteile gegenüber einer Wandlerautomatik ist der Spritverbrauch und Kraftschluss durch Kupplung statt Öldruck.
Allerdings ist sie etwas liebesbedürftig, es sollte regelmäßig ein Getriebeölwechsel gemacht werden.
Zahnriemen alle 10 Jahre oder 150.000 km, Wasserpumpe nicht, da die über den Rippenriemen angetrieben wird.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

UmHimmelsWillen

hilft gerne
Ich finde ihn auch überteuert, auch wenn er genial ausgestattet ist.
Wobei ich sagen muss, das eine geringe Laufleistung nicht immer toll sein muss.
Viele Kurzstrecken und viel stehen schaden der Technik mehr, als wenn sie stets bewegt wurde. Ich hatte zum Beispiel einen Vectra B, gekauft mit 260.000 km und ich habe 50.000 km ohne eine Reparatur am Motor/Getriebe draufgefahren, sogar die Klimaautomatik funktionierte.
Es handelt sich hier um eine sogenannte Easytronic, ein automatisiertes Schaltgetriebe mit elektronischer Kupplungsbetätigung. Einer der Vorteile gegenüber einer Wandlerautomatik ist der Spritverbrauch und Kraftschluss durch Kupplung statt Öldruck.
Allerdings ist sie etwas liebesbedürftig, es sollte regelmäßig ein Getriebeölwechsel gemacht werden.

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

Nun ja, er wollte halt Automatik , ich rate ja eher davon ab.
Ja er kostet schon was mehr, ist halt Händlerangebot, dafür aber mit vernünftigem Licht und kein allzu altes Baujahr und eher ausgereift.
Alternativ gängen auch die neueren Meriva, wenn man mit den Türen klarkommt.
Problem : erste Modelle sollte man halt stets meiden, weil die immer Versuchsfahrzeuge waren und immernoch sind.
Macht bei Neuwagenkauf relativ wenig aus, bei gebraucht aber schon mehr.
 

daylidarter

Forumsneuling
Themenstarter
Aufgrund meiner MS Erkrankung brauche ich ein Automatik Getriebe im Auto, bei Schaltfahrzeuge habe ich mir ständig die Kupplung ruiniert. Händler bevorzugt, da Bezahlung über Rentenkasse erfolgt. Meriva ist etwas zu klein für mich. Aber zur Not frisst der Teufel ja bekanntlich Fliegen.Bin nicht auf Bee fixiert, sollte wenig KM haben da ich nicht alle zwei Jahre neues Auto kaufen kann. Und gute Ausstattung, gerne Panorama Dach, Nebelscheinwerfer und Tönung im Auto. ABS , ESP und ISofix sind auch Nötig.
 

batja

Hat viel zu sagen
Aufgrund meiner MS Erkrankung brauche ich ein Automatik Getriebe im Auto, bei Schaltfahrzeuge habe ich mir ständig die Kupplung ruiniert. Händler bevorzugt, da Bezahlung über Rentenkasse erfolgt. Meriva ist etwas zu klein für mich. Aber zur Not frisst der Teufel ja bekanntlich Fliegen.Bin nicht auf Bee fixiert, sollte wenig KM haben da ich nicht alle zwei Jahre neues Auto kaufen kann. Und gute Ausstattung, gerne Panorama Dach, Nebelscheinwerfer und Tönung im Auto. ABS , ESP und ISofix sind auch Nötig.
Preislich schon was vorgestellt?
 
P

Porkshire

Guest
Hallo!Meine Familie braucht ein größeres Auto. Nun, wir haben uns entschlossen, nach dem Opel Zafira zu suchen. Ich denke über so etwas nach: https://bit.ly/35L9uqW Können Sie mir die Vor- und Nachteile erklären? Auch jeder Rat zum Kauf eines Gebrauchtwagens ist herzlich willkommen!Danke im Voraus!
 
Oben