Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Grundlegender Aufbau eines Turboladers

  1. #1  ↑↑
    Avatar von zafiman81
    zafiman81 ist offline Foren-Eroberer volle Marktplatzberechtigung
    • Zafira A/ Z20LEH
      • Zafira Modell:
      • Zafira A
      • Erstzulassung:
      • 05.1999
      • Motortyp (Zafira B) :
      • Z20LEH
      • Getriebe :
      • 6 Gang
      • Leistung in kW / PS :
      • 287PS/480Nm
      • Ausstattung :
      • OPC

    Registriert seit
    15.01. 2008
    Beiträge
    67
    Danke
    19
    23 Danke für 22 Beiträge

    Standard Grundlegender Aufbau eines Turboladers Themenstarter

    Hier einmal eine kurze Beschreibung des Aufbaus eines Turboladers.

    Einzelteile:

    - Lagergehäuse ( Lagerhäuse hat Anschlüsse zur Ölversorgung/Schmierung, bei größeren Turbos auch Kühlwasseranschlüsse
    zur Kühlung )

    - Turbinengehäuse ( Gehäuse der Abgasturbine )

    - Läufer ( Abgasturbinenrad auf einer Welle, meistens aus einem Stück gefertigt, Antriebswelle des Verdichters), welche im Abgasstrom sitzt)

    - Verdichter ( Verdichterrad, Ansaugseite )

    - Hitzeschild ( sitzt zwischen Abgasturbine und den Lagerkörpern )

    - diverse Dichtungen

    - Lagerung (Gleitlagerbuchsen, evtl. Kugellager )

    - Lagerdeckel mit Dichtung

    - Verdichtergehäuse ( Gehäuse des Verdichterrades, Luft wird hier angesaugt )

    - Regeldose (Wasegate) Ladedruckregelung

    - Regelklappe ( Wasegateklappe )

    ....der Aufbau stellt sich wie folgt zusammen...

    Auf dem Läufer, von der Abgasturbine ausgehend wird das Hitzeschild montiert, es folgt die Lagerung. Diese Einheit wird nun in das Lagergehäuse eingesetzt und mit dem Lagerdeckel verschlossen. Nun wird das Verdichterrad über den Lagerdeckel auf der Läuferwelle montiert.

    Diese fertige Einheit nennt ma auch RUMPFGRUPPE...

    Die Rumpfgruppe wird nun mittels einer speziellen Wuchtmaschine feinstgewuchtet, nach dem erfolgreichen Wuchten, wird das Verdichtergehäuse mit Dichtung auf die Rumpfgruppe ( Verdichterseite ) montiert.

    Nun gibt es 2 verschieden Ausführungen:

    1. z.B. beim Z20Let oder Z19Dth Turbolader, bei diesen Turbos ist Abgaskrümmer und Turbinengehäuse eine Teil, d.h. die beschriebene Einheit wird nun mit der Abgasturbinenseite in das Turbinengehäuse montiert ( in diesem Fall der Krümmer ). Wasgatedose u- -klappe montieren, Wasgatedosenvorspannung einstellen, fertig ist der Turbolader.

    2. z.B. beim Y20DTH oder einem GT2871R, bei diesen Turbos ist Lager- u.
    Turbinengehäuse ein Teil, bringt den Vorteil, diese Turbolader lassen sich problemlos an die verschiedensten Abgaskrümmer und somit auch Motoren montieren. In diesem Fall noch Wasgatedose u- -klappe montieren, Wasgatedosenvorspannung einstellen, fertig ist der Turbolader. Diese Turbos werden dann bei der Endmontage mit dem jeweiligen Abgaskrümmer
    an den jeweiligen Motor montiert.


    An alle Zafira A Dieselfahrer, wenn Euer Turbolader defekt ist, muß nicht unbedingt der Krümmer mit getauscht werden.

    MfG Zafiman81
    Geändert von zafiman81 (16.01.2009 um 19:33 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Texte, Beiträge sowie Anleitungen welche hier veröffentlicht werden sind geistiges Eigentum des Verfassers.
Das Verwenden dieser Texte ist nur mit Genehmigung des Autors erlaubt!
Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen diese, sondern geben stets nur die eigene Auffassung, Meinung oder Erfahrung des Autors wieder.
Für Schäden die auf Grund "des Nachbaus" diverser Anleitungen erfolgen wird keine Haftung übernommen!
Diese Webpräsentation ist kein Bestandteil der “Adam Opel AG”, sondern Bestandteil des "Opel Zafira"-Clubs.
Der Opel-Zafira-Club ist ein bei der Opel-Clubbetreuung gemeldeter, und von dieser anerkannter, Opel-Club.