Hier erkläre ich wie man das Radio CD40 Opera zerlegt, nach dem es keine CDs mehr zurückgeben will.

:nee:Hinweis:
Diese Anleitung soll nur helfen, vom defekten Radio die "gefressenen" CDs zu entlocken. Unter Umständen ist das Radio bzw. dessen integrierter CD-Wechsler danach kaputt.


Der integrierte CD-Wechsler meines CD40 Opera war also schon kaputt, bzw. meldete mir einfach, dass in allen sechs Schächten bereits CDs liegen. Dem war aber nicht so, denn es lag nur eine im Schacht "Eins".

Benötigtes Werkzeug:

  • Schrauben-Dreher Kreuzuschlitz
  • Schrauben-Dreher Torx T20
  • Schrauben-Dreher Torx (sehr klein, weiß die Größe nicht),
    zur Not geht auch ein schmaler Schrauben-Dreher (z.B. aus dem Uhrmacher- oder Elektro-Werkzeugkasten)
  • Phasenprüfer oder ähnlichen Schraubendreher zum aus Hebeln von Nasen bzw. Klammern
  • Spitzzange oder Pinzette zum Aushängen von Federn
  • Entriegelungsbügel ISO 1 1/2 (gibt es z.B. von Hama)


Radio ausbauen:

  1. Mittels der Entriegelungsbügel das Radio aus dem Einbauschacht im Kfz ziehen.
  2. Dann den Antennenstecker abziehen. Beim Antennenstecker bitte etwas aufpassen, der ist mit einer Nase und einer Halteklammer versehen. Dieser lässt sich also nicht drehen oder einfach so abziehen. Einfach den Haltebügel (schwarz) etwas nach unten weg drücken und schon kann man das Antennenkabel abziehen.
  3. Danach das Anschlusskabel (Strom und Verbindung zum Display) entriegeln und abziehen.
  4. Entriegelungsbügel vom Radio entfernen, da das Radio jetzt zerlegt werden soll.


Radio zerlegen:

  1. Hier seht ihr nun das ausgebaute CD40 Opera.
    Die kupferfarbenen Metallplättchen (Bild 1 und 2) sind mit Torx T20 oben und unten auf jeder Seite am Radio angeschraubt und dienen zur Haltung des Radios im Einbauschacht. Diese müssen jetzt entfernt werden, da sonst der Wechsler nicht vom Radio-Modul getrennt werden kann.
    Danach zieht man vorsichtig das Bedienelement vom Radio ab (Bild 3).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	001.jpg 
Hits:	390 
Größe:	44,3 KB 
ID:	27878 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	002.jpg 
Hits:	345 
Größe:	42,5 KB 
ID:	27874 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	003.jpg 
Hits:	368 
Größe:	41,6 KB 
ID:	27871
  2. Dann schrauben wir mit dem kleinen Torx bzw. mit dem Schlitzschrauben-Dreher die drei Schrauben raus (Bild 4) und hebeln vorsichtig mit einem Phasenprüfer den Deckel vom Radio (Bild 5).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	004.jpg 
Hits:	331 
Größe:	37,0 KB 
ID:	27880 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	005.jpg 
Hits:	346 
Größe:	40,7 KB 
ID:	27877
  3. Nun können wie von oben in den Radio- und Verstärker-Bereich des CD40 rein schauen und sehen dort ein kupferfarbenes Flachbandkabel (Bild 6). Diese ziehen wir vorsichtig nach oben ab (Bild 7).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	006.jpg 
Hits:	332 
Größe:	79,3 KB 
ID:	27882 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	007.jpg 
Hits:	324 
Größe:	53,2 KB 
ID:	27876
  4. Jetzt muss der Wechsler vom Radio- und Verstärkerteil getrennt werden.
    Dazu schrauben wir hinten zwei kleine Torx raus und hebeln an den Seiten vorsichtig mit dem Phasenprüfer (Bild 8) die Haltenasen auf, um dann den Wechsler und den Radio- und Verstärkerteil (Bild 9) von einander zu trennen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	008.jpg 
Hits:	319 
Größe:	29,8 KB 
ID:	27873 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	009.jpg 
Hits:	318 
Größe:	45,0 KB 
ID:	27881
  5. Jetzt schrauben wir den Metalldeckel vom Wechsler ab, um an die CDs zu kommen (Bild 10 und 11). In Bild 12 ist die betreffende CD nun entfernt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	010.jpg 
Hits:	340 
Größe:	37,5 KB 
ID:	27875 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	011.jpg 
Hits:	334 
Größe:	40,1 KB 
ID:	27879 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	012.jpg 
Hits:	358 
Größe:	38,7 KB 
ID:	27872
  6. Man kann den Wechsler noch weiter zerlegen, was ich auch getan habe. Ich versuchte die Mechanik und das, wie man auf Bild 11 erkennen kann, sich in Schräglage befindliche Magazin wieder in Ordnung zu bringen. Leider sind mir aber die vier Federn der Metallplatte über dem ersten Magazinplatz (Bild 11) dabei kaputt gegangen.


Lieben Gruß
Michael