Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anleitung Ursachenfindung Türscheibe knackt, knarzt, klappert

  1. #1  ↑↑
    Avatar von B3rnd
    B3rnd ist offline "Cool Hand Luke" BoardunterstützerZafira-Clubmitgliedvolle Marktplatzberechtigung
    • Zafira A / Z22SE
      • Zafira Modell:
      • Zafira A
      • Erstzulassung:
      • 04.2004
      • Modelljahr (MJ):
      • 2004
      • Motortyp (Zafira A) :
      • Z22SE
      • Getriebe :
      • 5 Gang
      • Motortuning:
      • Serie
      • Leistung in kW / PS :
      • 108/148
      • Ausstattung :
      • Edition

    Bernd
    Spritmonitor.de
    Registriert seit
    04.11. 2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    n/a
    Danke
    716
    5.303 Danke für 2.896 Beiträge

    Anleitung Anleitung Ursachenfindung Türscheibe knackt, knarzt, klappert Themenstarter

    Meine Türscheibe knackt wenn sie geschlossen ist, daher habe ich mich heute mal auf Ursachenfindung begeben.
    Vorab, mein Versuchskaninchen war ein Astra H, der hat vergleichbare Fensterheber wie der Zafira B, auch der Zafira A hat solche, die sind nur leicht abgeändert, die Probleme sind aber identisch.
    Zuerst habe ich die Türverkleidung demontiert, dann vorsichtig die Dichtfolie.
    Der Fensterheber ist mit 6 kleinen Nieten am Türinnenblech angenietet, die Scheren der des Fensterhebers bestehen aus dünnem Blech, das sich bei der Bewegung bereits leicht verformt.
    Das Fenster wird in den Gleitschienen mit Mini Kunststoffführungen geführt, fast ein Wunder das nicht klappert.
    Wenn die Türscheibe per Maut (Komfortschaltung) hochgefahren wird, taucht sie in die Dichtung ein, gleichzeitig verspannt sicht der gesamte Fensterheber, so dass sich das Türinnenblech in den Fahrzeug Innenraum bewegt, ich habe mit einer Messuhr nachgemessen, es sind 3 Millimeter.
    Durch diesen hohen Druck entsteht eine enorme Spannung, dadurch knarzt meine Scheibe in der Befestigungsschiene, senke ich die Scheibe nur 1 mm ab, ist Ruhe u. auch die Verspannung des Fensterhebers u. die Verformung des Innenbleches ist deutlich besser.
    Ich habe dann die Führungsschienen und den Antrieb mit Haftfett weiss gefettet.
    Das Kacken und Knarzen hat es aber nicht beseitigt.
    Ich habe dann die Sicherung des Fensterhebers entfernt u. wieder gesteckt, dadurch ist die Initialisierung gelöscht u. die Komfortfunktion außer Betrieb.
    Dann den FH wieder initialisiert, aber auf die Oberkante der Scheibe habe ich ein langes Microfasertuch doppelt gelegt, dann den FH hochgefahren und den Fensterhebertaste noch 5 Sekunden (Beim Zafira A 2 Sekunden) betätigt, dadurch ist der Motor neu initialisiert allerdings in einer etwas niedrigeren Position, da ja das Tuch dazwischen war, in meinem Fall schaltet er exakt 1,3 mm früher ab, taucht aber ausreichend tief in die Dichtung ein, die Verspannung ist weg und das Knarzen auch.

    Ich bin mir sicher, das die Konstruktion des FH nicht dauerhaft ohne Klappern, knarzen, Knacken funktionieren kann, der volle Druck geht auf die kleinen Kunststoffführungen und die 6 Nieten, bekommt da auch nur eine Spiel klappert es.
    Sollten also Geräusche auftreten, kann man den FH neu initialisieren indem man die Sicherung des FH zieht u. wieder steckt, dann einsteigt, alle Türen schließt, Zündung an, eine Türscheibe ganz nach unten fahren, dann den Schalter ziehen und ganz nach oben fahren, 5 Sekunden (bei Zafira A 2 Sek.) halten, dann geht die Komfortschaltung wieder, den Vorgang für alle FH wiederholen.
    Fährt eine Scheibe zu weit hoch, entsteht also zuviel Druck, kann man einen Lappen, Tuch oder dergleichen doppelt oder 3fach zusammenlegen und zwischen Scheibe und Rahmen mit ein klemmen, das Tuch sollte min 2/3 der Scheibenlänge abdecken, so das kein zu kleiner Druckpunkt auf Scheibe u. Dichtung entsteht.
    Darauf achten das die Türscheibe auch weiterhin gut in die Dichtung eintaucht, am besten leicht auf Block geht, ansonsten kann es Windgeräusche und Undichtigkeiten geben.
    Klappert die Scheibe im geöffneten Zustand, müssen die Nieten und die Gleistücke überprüft werden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FH1.jpg 
Hits:	1516 
Größe:	135,5 KB 
ID:	4151Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FH2.jpg 
Hits:	1401 
Größe:	116,0 KB 
ID:	4152


    Gruß
    Bernd
    Geändert von B3rnd (17.05.2007 um 06:20 Uhr)

    "Zukunft ist kein Schicksalsschlag, sondern die Folge der Entscheidungen, die wir heute treffen."
    Franz Alt


  2. B3rnd erhielt für diesen Beitrag eine Danksagung von:


  3. #2  ↑↑
    Avatar von Grobelix
    Grobelix ist offline OPC-Fraktion Boardunterstützervolle Marktplatzberechtigung
    • Zafira B/ Z20LEH
      • Zafira Modell:
      • Zafira B
      • Erstzulassung:
      • 20.06.2006
      • Modelljahr (MJ):
      • 2006
      • Motortyp (Zafira B) :
      • Z20LEH
      • Motortuning:
      • Serie
      • Leistung in kW / PS :
      • 177kw/240PS
      • Ausstattung :
      • OPC

    Oliver Grober
    Registriert seit
    01.10. 2006
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    393
    Danke
    122
    104 Danke für 98 Beiträge

    Standard AW: Anleitung Ursachenfindung Türscheibe kackt, knarzt, klappert

    wie ? Deine Scheibe Kackt ? Dann aber schnell raus damit ......


    Gruß vom Grobelix.

    PS: Nix für ungut kann ja mal passieren.
    ...wer ist eigentlich diese Edit und was hat sie in jedem Forum zu suchen?

  4. #3  ↑↑
    Avatar von B3rnd
    B3rnd ist offline "Cool Hand Luke" BoardunterstützerZafira-Clubmitgliedvolle Marktplatzberechtigung
    • Zafira A / Z22SE
      • Zafira Modell:
      • Zafira A
      • Erstzulassung:
      • 04.2004
      • Modelljahr (MJ):
      • 2004
      • Motortyp (Zafira A) :
      • Z22SE
      • Getriebe :
      • 5 Gang
      • Motortuning:
      • Serie
      • Leistung in kW / PS :
      • 108/148
      • Ausstattung :
      • Edition

    Bernd
    Spritmonitor.de
    Registriert seit
    04.11. 2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    n/a
    Danke
    716
    5.303 Danke für 2.896 Beiträge

    Rotes Gesicht AW: Anleitung Ursachenfindung Türscheibe kackt, knarzt, klappert Themenstarter

    Thanks, Oliver, Deutsche Sprache schwere Sprache .

    Gruß
    Bernd

    "Zukunft ist kein Schicksalsschlag, sondern die Folge der Entscheidungen, die wir heute treffen."
    Franz Alt


  5. #4  ↑↑
    Registriert seit
    29.11. 2006
    Beiträge
    5.991
    Danke
    1.067
    1.556 Danke für 1.310 Beiträge

    Standard AW: Anleitung Ursachenfindung Türscheibe kackt, knarzt, klappert

    Danke Bernd
    Hab auch gerade aktuelle das Problem. Wenn das Wetter schöner wird werde ich mich mal ranmachen. Bei mir knackt die Scheibe allerdings nur im runtergefahrenen Zustand. Und auch nur wenn sie nicht ganz unten ist.
    Dafür aber auf beiden Seiten

    Gruß
    Carsten

  6. #5  ↑↑
    Registriert seit
    14.12. 2006
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    43
    Danke
    92
    7 Danke für 7 Beiträge

    Standard AW: Anleitung Ursachenfindung Türscheibe knackt, knarzt, klappert

    Zitat Zitat von B3rnd Beitrag anzeigen
    Meine Türscheibe knackt wenn sie geschlossen ist, daher habe ich mich heute mal auf Ursachenfindung begeben.
    Vorab, mein Versuchskaninchen war ein Astra H, der hat vergleichbare Fensterheber wie der Zafira B, auch der Zafira A hat solche, die sind nur leicht abgeändert, die Probleme sind aber identisch.
    Zuerst habe ich die Türverkleidung demontiert, dann vorsichtig die Dichtfolie.
    Der Fensterheber ist mit 6 kleinen Nieten am Türinnenblech angenietet, die Scheren der des Fensterhebers bestehen aus dünnem Blech, das sich bei der Bewegung bereits leicht verformt.
    Das Fenster wird in den Gleitschienen mit Mini Kunststoffführungen geführt, fast ein Wunder das nicht klappert.
    Wenn die Türscheibe per Maut (Komfortschaltung) hochgefahren wird, taucht sie in die Dichtung ein, gleichzeitig verspannt sicht der gesamte Fensterheber, so dass sich das Türinnenblech in den Fahrzeug Innenraum bewegt, ich habe mit einer Messuhr nachgemessen, es sind 3 Millimeter.
    Durch diesen hohen Druck entsteht eine enorme Spannung, dadurch knarzt meine Scheibe in der Befestigungsschiene, senke ich die Scheibe nur 1 mm ab, ist Ruhe u. auch die Verspannung des Fensterhebers u. die Verformung des Innenbleches ist deutlich besser.
    Ich habe dann die Führungsschienen und den Antrieb mit Haftfett weiss gefettet.
    Das Kacken und Knarzen hat es aber nicht beseitigt.
    Ich habe dann die Sicherung des Fensterhebers entfernt u. wieder gesteckt, dadurch ist die Initialisierung gelöscht u. die Komfortfunktion außer Betrieb.
    Dann den FH wieder initialisiert, aber auf die Oberkante der Scheibe habe ich ein langes Microfasertuch doppelt gelegt, dann den FH hochgefahren und den Fensterhebertaste noch 5 Sekunden (Beim Zafira A 2 Sekunden) betätigt, dadurch ist der Motor neu initialisiert allerdings in einer etwas niedrigeren Position, da ja das Tuch dazwischen war, in meinem Fall schaltet er exakt 1,3 mm früher ab, taucht aber ausreichend tief in die Dichtung ein, die Verspannung ist weg und das Knarzen auch.

    Ich bin mir sicher, das die Konstruktion des FH nicht dauerhaft ohne Klappern, knarzen, Knacken funktionieren kann, der volle Druck geht auf die kleinen Kunststoffführungen und die 6 Nieten, bekommt da auch nur eine Spiel klappert es.
    Sollten also Geräusche auftreten, kann man den FH neu initialisieren indem man die Sicherung des FH zieht u. wieder steckt, dann einsteigt, alle Türen schließt, Zündung an, eine Türscheibe ganz nach unten fahren, dann den Schalter ziehen und ganz nach oben fahren, 5 Sekunden (bei Zafira A 2 Sek.) halten, dann geht die Komfortschaltung wieder, den Vorgang für alle FH wiederholen.
    Fährt eine Scheibe zu weit hoch, entsteht also zuviel Druck, kann man einen Lappen, Tuch oder dergleichen doppelt oder 3fach zusammenlegen und zwischen Scheibe und Rahmen mit ein klemmen, das Tuch sollte min 2/3 der Scheibenlänge abdecken, so das kein zu kleiner Druckpunkt auf Scheibe u. Dichtung entsteht.
    Darauf achten das die Türscheibe auch weiterhin gut in die Dichtung eintaucht, am besten leicht auf Block geht, ansonsten kann es Windgeräusche und Undichtigkeiten geben.
    Klappert die Scheibe im geöffneten Zustand, müssen die Nieten und die Gleistücke überprüft werden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FH1.jpg 
Hits:	1516 
Größe:	135,5 KB 
ID:	4151Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	FH2.jpg 
Hits:	1401 
Größe:	116,0 KB 
ID:	4152


    Gruß
    Bernd
    Bernd, solche Leute wie Dich bräuchten die Automobilhersteller in der Entwicklung oder als Tester.
    Gruss
    Manne

  7. #6  ↑↑
    Avatar von B3rnd
    B3rnd ist offline "Cool Hand Luke" BoardunterstützerZafira-Clubmitgliedvolle Marktplatzberechtigung
    • Zafira A / Z22SE
      • Zafira Modell:
      • Zafira A
      • Erstzulassung:
      • 04.2004
      • Modelljahr (MJ):
      • 2004
      • Motortyp (Zafira A) :
      • Z22SE
      • Getriebe :
      • 5 Gang
      • Motortuning:
      • Serie
      • Leistung in kW / PS :
      • 108/148
      • Ausstattung :
      • Edition

    Bernd
    Spritmonitor.de
    Registriert seit
    04.11. 2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    n/a
    Danke
    716
    5.303 Danke für 2.896 Beiträge

    Lächeln AW: Anleitung Ursachenfindung Türscheibe kackt, knarzt, klappert Themenstarter

    @Manne danke für das Lob.
    Die Hersteller haben mit Sicherheit gute Leute, das Problem ist nur, was bekommt der gute Mann (Entwickler) für das Geld das er ausgeben darf.
    Dann müssen die Teile eine Lebensdauerprüfung absolvieren, wie hoch die ist, legen die Hersteller fest.
    Mal ein Beispiel:
    Ich betätige meine Türscheibe täglich min. 2 X (in der Garage offen, beim ausfahren schließen), im Jahr ca. 850 mal, auf 7 Jahre (dieses Alter nehmen die Hersteller in der Regel), sind das ca. 6000 Mal das die Türscheibe verfahren wird.
    Liegt die Lebensdauer bei 5000 Bewegungen, weil man davon ausgeht, dass die meisten Kunden nicht täglich das Fenster bewegen, wird der FH Probleme bereiten.
    Legt man den FH für 10 000 Bewegungen aus um sicher zu sein, das der Kunde keine Probleme hat, wird das Fahrzeug teuerer, die meisten Kunden werden aber die Menge an Betätigungen nicht erreichen, also hat man in ein Fahrzeug zu viel Geld gesteckt.
    Jetzt mal eine Weisheit von mir:
    „ Das beste Fahrzeug ist jenes, wo ab Tag der Stilllegung alles kaputt geht“
    Genau das ist das eigentliche Ziel der Hersteller, nur müssen sie den Spagat machen das Fahrzeug billig, aber mit so wertigen Teilen zu bauen, das die Masse der Kunden mit Preis u. Leistung zufrieden ist.

    Frage lieber nicht woher ich das weiß oder warum ich mir darüber Gedanken mache.

    Gruß
    Bernd

    "Zukunft ist kein Schicksalsschlag, sondern die Folge der Entscheidungen, die wir heute treffen."
    Franz Alt


  8. #7  ↑↑
    Avatar von B3rnd
    B3rnd ist offline "Cool Hand Luke" BoardunterstützerZafira-Clubmitgliedvolle Marktplatzberechtigung
    • Zafira A / Z22SE
      • Zafira Modell:
      • Zafira A
      • Erstzulassung:
      • 04.2004
      • Modelljahr (MJ):
      • 2004
      • Motortyp (Zafira A) :
      • Z22SE
      • Getriebe :
      • 5 Gang
      • Motortuning:
      • Serie
      • Leistung in kW / PS :
      • 108/148
      • Ausstattung :
      • Edition

    Bernd
    Spritmonitor.de
    Registriert seit
    04.11. 2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    n/a
    Danke
    716
    5.303 Danke für 2.896 Beiträge

    Anleitung AW: Knacken der Fensterscheiben Themenstarter

    Da es mein Astra H auch wieder hatte, habe ich den Bereich heute nochmals zerlegt.

    Man sieht oben dann der Querverstrebung deutlich eine Stelle wo sich ein Kunststoffgleiter des Fensterhebers abstützt, der Lack ist in dem Bereich schon beschädigt.


    Für größere Bilder auf das Bild klicken.





    Der Bereich in groß



    Das ist der Übeltäter.



    Ist die Scheibe oben stützt sich der Gleiter dort ab, aber auf Dauer beschädigt er die Beschichtung.



    Ich habe den Bereich mit Teflon behandelt, was nicht ganz einfach ist, da man von oben durch die Brustleiste mit einem Spray mit Verlängerung da hintreffen muss, zwangsläufig beschichtet man dabei die Scheibe ebenfalls.

    Das Knacken ist jetzt weg, wie lange die Beschichtung hält werde ich sehen, aber so wie es an der Scheibe gehaftet hat, gehe ich mal davon aus, das es eine längere Zeit ist.
    Beim Zafira A kann ich nicht sagen ob der Bereich identisch ist, ich gehe aber davon aus, also wenn einer die Verkleidung abmacht, dann speziell auf diesen bereich achten.


    Bernd

    "Zukunft ist kein Schicksalsschlag, sondern die Folge der Entscheidungen, die wir heute treffen."
    Franz Alt


Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Texte, Beiträge sowie Anleitungen welche hier veröffentlicht werden sind geistiges Eigentum des Verfassers.
Das Verwenden dieser Texte ist nur mit Genehmigung des Autors erlaubt!
Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen diese, sondern geben stets nur die eigene Auffassung, Meinung oder Erfahrung des Autors wieder.
Für Schäden die auf Grund "des Nachbaus" diverser Anleitungen erfolgen wird keine Haftung übernommen!
Diese Webpräsentation ist kein Bestandteil der “Adam Opel AG”, sondern Bestandteil des "Opel Zafira"-Clubs.
Der Opel-Zafira-Club ist ein bei der Opel-Clubbetreuung gemeldeter, und von dieser anerkannter, Opel-Club.